Projekt 5220

Am "Rand der Welt" leben die Propheten, die uns von dem erzählen, was hinter dem Horizont existiert. Unter ihnen ist ein geflügeltes Wesen, das immer wieder Reisen über das Ende unserer bekannten Welt hinweg unternimmt. Vor dem, was uns dort erwartet, warnt es und rät uns, diesen Ort tunlichst zu meiden.


Im Rahmen meiner "Propheten-Reihe" ist unter Anderem eine Skizze dieses merkwürdigen Wesens entstanden.


Nach einer ganzen Anzahl von Skizzen ändert sich Stück für Stück die Flügelform ...


... bis sie dann diese Form erreicht ...


... und für ein eleganteres Erscheinungsbild des Wesens führt.


Zwischenzeitlich entsteht schon mal der Hintergrund.

Ein Farbverlauf von Vanadium-gelb über Phthalogrün und Phthalotürkis hin zum Phthalo-blau.


Ein paar Felsen in den Hinter-grund skizziert und...


...und auch gleich auf die Lein-wand gebracht.


Zunächst bekommt dasWesen ein Auge, damit es etwas sehen kann.

Und dann natürlich ein Horn am Hinterkopf, damit es sich wehren kann. (Gegen wen oder was auch immer.)

Und schon wachsen die Flügel...


Die Flügelinnenseite bekommt Struktur.


Nacdem die Flügel fertig sind, bekommt das Wesen einen Kopf.


 

 

Darf ich Vorstellen; Gurkennase!

Das Flugwesen mit Zieharmonikahals hat heute die Haare schön...